Montag, 21. Oktober 2013

Nicht vergessen - Frage 42

Die neue Woche hat begonnen und bevor ich wieder einen Sammelpost schreiben muss, soll Buchfrage 42 hier noch beantwortet werden.

Nenne 5 deiner Lieblingsautoren

Lieblingsautoren..... schwierig, es gibt Autoren von denen ich viele Bücher habe, aber meistens nur, weil sie Fortsetzungen geschrieben haben wie J.K Rowling mit Harry Potter. na gut, ich versuche 5 zusammenzubekommen.


Auf Platz 1 ganz klar: Stephen King. Über den Meister des Horrors geht nichts und ich warte doch jedes Mal, wenn ein neues Buch erscheinen soll. Allerdings würde ich bei ihm nie auf die Idee kommen die englischen Originale zu kaufen - King ist auf Englisch nicht immer leicht zu verstehen.

Nach King kommt lange nichts - ich achte ehrlich gesagt auch nicht so sehr auf die Autoren, sondern mehr auf den Inhalt des Buches. Wenn ich mal in meine Kindheit zurück denke, fallen mir vor allem Ottfried Preußler, Christiane Nöstlinger und Roal Dahl ein. Ihre Bücher lese ich noch heute gern, bzw. höre sie auch als Hörspiel (Geisterstunde, Geisterrunde.... *sing* ^^).

Ich denke auch Wolf Serno zähle ich zu meinen Lieblingsautoren. Die Reihe des Wanderchirurgen und des Puppenspielerkönigs sind schon nicht zu verachten. In die gleiche Kerbe schlägt auch Noah Gordon. Ihre historischen Romane lese ich eigentlich lieber als die Bücher von Iny Lorentz (keine Frage, die Bücher sind auch gut). Warum kann ich nicht genau sagen

Da sind wir schon bei mehr als 5. Es ist eben doch schwierig zu sagen, welche Autoren ich am liebsten lese. und dabei hab ich auch noch Walter Moers vergessen. Der muss hier unbedingt auch genannt werden, denn die Bücher aus Zamonien sind schon klasse.

1 Kommentar:

  1. Die Frage, wer meine Lieblingsautoren sind, könnt ich auch so überhaupt nicht beantworten. Ich habe nur eine Liste von ca. 6 absoluten Lieblingsbüchern, die schon seit Jahren sehr konstant ist. In den letzten Jahren hat es nur die Bücherdiebin geschafft, überhaupt noch auf die Liste zu rutschen, ;-).

    Was ich aber sagen wollte: Dank für den Buchtipp "Bliefe von dlüben". Ich darf in drei Wochen nach China fahren und habe das Buch quasi vorbereitend gelesen -- härrlich! Aber manchmal hatte ich auch vor Schreck geweitete Augen, ;-).

    Liebe Grüße,
    Corinna

    AntwortenLöschen