Freitag, 29. Juli 2011

Ab in den Urlaub

ENDLICH!!!!!!! Ich habe frei. Ehrlich, das wurde auch Zeit. Durch das Sommerloch war auf Arbeit relativ wenig los, also stressfreier, aber herbeigesehnt habe ich den 29. dann doch. Immer schön mit ner Freundin geschrieben, die dann ab morgen zwei Wochen Urlaub hat. So ein Countdown macht dann auch Spaß.

Immerhin - den Geburtstag gestern hab ich auch überlebt. Das erste Mal in meinem Leben, dass ich zu meinem Geburtstag arbeiten musste - sonst waren da immer Sommer- bzw. Semesterferien ^^. Aber so schlimm wars ja gar nicht.



Aber dafür bin ich die nächsten zwei Wochen nicht im Lande. Es geht auf in den hohen Norden nach Dänemark. Dort entspanne ich so vollkommen ohne Handy und Internet. Schön an den Fjord. Jetzt hoffen wir nur, dass das Wetter gut wird, aber wir hatten eigentlich noch nie einen verregneten Urlaub.
Ich freu mich und wünsch euch ne schöne Zeit ohne mich ^^
Und danmit ihr auch schön neidisch werdet (ja, ich bin heute gemein *kicher*) hier noch zwei Fotos wos hingeht.


 

Donnerstag, 21. Juli 2011

Gewinnspiel bei Erdbeerchens Produktwelt

Ich hab lange nicht mehr mein Glück bei Gewinnspielen versucht. Das muss ich ändern ^^
Auf Erdbeerchen Produktwelt läuft gerade ein tolles Gewinnspiel, wegen über 300 Lesern und über 20.000 Seitenaufrufen - einfach mal hier klicken und schon seid ihr da.

Und das hier kann man gewinnen:




Gutschein für ein Glasfoto von Personello im max. Wert von 49,70 €
 

Gewinnspiel Personello



 Gutschein für eine Brille von Brille24 im Wert von 39,90 €

Gewinnspiel Brille24



30 € Gutschein vom DefShop
z.B. für moderne Sneaker, schicke Rucksäcke oder luftige Sommerkleider


Gewinnspiel DefShop



Gutschein für ein Handyskin von DesignSkins im Wert von 14,95 €
Gewinnspiel DesignSkins


10 € Gutschein von froodies (wird dreimal verlost)

Gewinnspiel Froodies

Also wenn das mal nichts ist. Ich drück mir jetzt mal fest die Daumen und hoffe, das Fortuna mir hold ist. ^^

Mittwoch, 20. Juli 2011

Chiochips Hangover

Auf der Chiochips Seite von Facebook hatte ich das Glück bei der Chipsesstestaktion der neuen Chio-Chips Hangover ausgewählt zu werden.
Gestern kamen die in einem wirklich leichten Paket bei mir an. Ich hatte nicht mehr an die Chips gedacht und mich echt gefragt, was denn da drin sein soll. Als ich dann die Chipstüte sah, ist es mir wieder eingefallen.

So sieht die Tüte Chio-Chips Hangover (Guarana und Thai Chili Style) aus.


Mich lockt ja alles ein bisschen was so asiatisch angehaucht ist (deswegen hör ich zur Zeit auch mal wieder Two-Mix).

Auf der Rückseite dann wie immer alle wichtigen Angaben zu Inhaltsstoffen und den Nährwertangaben.
30 Gramm werden hier mit einer Portion angegeben (175 Gramm sind in der Tüte, also zwischen 5 und 6 Portionen sind drin).
Eine Portion enthält 161 kcal, schon ganz ordentlich. Von den 30 Gramm sind 14 Gramm Kohlehydrate (aus der Kartoffel), davon 0,9 Gramm Zucker (als Inhaltsstoff wird karamellisierter Zucker angegeben. Fett schlägt mit 11 Gramm zu Buche (davon 1 Gramm gesättigte Fettsäuren).
Schön zu wissen ist, dass die Chips Laktose und Glutenfrei sind. Außerdem wurden die Chips ohne künstliche Geschmacksverstärker und Farbstoffe hergestellt.

Aber jetzt genug mit dem allgemeinen Blabla, ich denke ihr wollt eher wissen, wie die Dinger schmecken.
Wenn man das Cover so sieht, denkt man gleich - ja die sind bestimmt schön scharf. Auch der erste Geruchstest überzeugt - richtig würzig.
Dann der Geschmackstest - würzig sind sie und sie schmecken schon anders als andere Chips, aber irgendwie fehlt mir dann doch ein wenig die Schärfe vom Chili. Anfangs sind sie etwas süßlich und gehen dann in ein säuerlich-leicht scharfen Geschmack über. Also wirklich nicht schlecht, mal was anderes, aber für mich als jemand der gern richtig scharfe Chips isst, sind sie zu lasch. 
Allerdings: Die Tüte war trotzdem zu schnell leer. Warum die jetzt aber Hangover heißen? Keine Ahnung, vielleicht soll man sie bei nem Kater essen?

Fazit: Nicht schlecht, aber irgendwie fehlt die Schärfe. Vielleicht kauf ich sie mir bei Gelegenheit mal wieder, denn schmecken tun sie wirklich.

Sonntag, 17. Juli 2011

der arme Postbote

Mein Freund hatte bei trnd.com gleich wieder Glück. Er hat es ins Projektteam von Vita Cola pur geschafft. Es hätte gar keinen besseren treffen können. Mit den verschiedenen Vita Cola Sorten hat er sich die letzten Wochen während der Prüfung wach gehalten.

Tja, und gestern kam das Paket an. Einen ganzen Kasten Vita Cola pur (12 Flaschen) musste der schleppen. Zum Glück haben wir einen kräftigen Mann als Postboten (sonst ist es ein kräftiger älterer Mann, gestern wars ein kräftiger junger Mann, der doch fast aus einer Colawerbung entflohen sein könnte). Aber beschwert über das schwere Paket hat er sich nicht und war dann gleich wieder weg, bevor ich ihm eine Flasche anbieten konnte.
Also gings gleich nach dem Aufstehen (war erst Mittag, wir hatten noch Abschlussparty an der Uni) ans Auspacken.
Kurzer Einschub: Was gabs bei uns auf der Medizinerparty für ne Cola? Ja, ihr habts erraten Vita Cola pur ^^, das war ein cooler Zufall. 

 (Sorry, dass das Bild so dunkel geworden ist, aber Vita Cola Pur ist nun mal schwarz wie die Nacht ^^ (so hieß sie übrigens noch bis vor Kurzen Vita Cola schwarz, aber Pur klingt eigentlich viel besser)





Super der Inhalt. Augeklappen für das Cola-Testspiel. Das haben wir dann gestern auch gleich in Angriff genommen (aber davon erzähl ich euch später mal - jetzt gehts ums Auspacken). Mit den Augenmasken hatten wir auf jeden Fall unseren Spaß, wie man sieht.
 








Außerdem noch schöne Vita-Cola Becher, kann man immer brauchen, auch wenn wir beide eher Flaschenkinder sind und aus der Flasche trinken, also mehr für den Cola-Blindtest. Dann noch der Projektfahrplan und die Mafo-Bögen. Aber wirklich klasse, dass das alles gestern schon gekommen war, da konnten wir gleich beim Grillen was unter die Leute bringen.

Freitag, 15. Juli 2011

Neutrogena Fußcreme Probe

Auf der Seite von Neutrogena auf Facebook gab es vor Kurzem eine Aktion, bei der man eine von 4.000 Produktproben abstauben konnte. Ich hatte doch glatt mal wieder Glück und am Samstag landete die kleine Probe in meinem Briefkasten. Und ich meine wirklich klein. Auf dem Foto hab ich die kleine Tube Fußcreme, die es gab, mal neben eine SD-Karte gelegt, nur zum Größenvergleich.
5ml sind drin. Naja, mal sehen, man soll sie ja dank der konzentrierten Formel sparsam anwenden. Also ausprobieren.

 

Das verspricht die Creme: Dank Glycerin, Allantoin und Vitaminen spendet sie der Haut intensive Feuchtigkeit und hilft Hornhaut vorzubeugen. Bisabolol (aha eine Entzündungshemmer ^^) beruhigt die Haut und eine leichte Metholnote erfrischt bei der Anwendung. Die Haut wird spürbar weicher und geschmeidiger. Für eine sofortige Hilfe selbst bei extrem trockenen, beanspruchten und rissigen Füßen. (Text auf dem Brief, den ich dazu bekommen habe).

Da die Creme auf gereinigte und trockene Füße aufgetragen werden soll, musste ich bis nach dem Duschen warten, aber riechen konnte man schon vorher dran. Von Menthol hab ich nicht viel gerochen, finde den Geruch aber ansonsten doch angenehm (besser beschreiben geht irgendwie nicht ^^).
Aber sonst hat sie mich nicht ganz so überzeugt. Ich mag Cremes an den Füßen nicht, weil die immer ewig brauchen zum Einziehen und ich hab immer nicht die Geduld und schmier mir das alles an die Socken oder Schuhe.
Sehr viel anders fand ich das bei der Neutrogena auch nicht. Sie zieht schon relativ schnell ein, aber man muss immer noch 5 Minuten rumsitzen und selbst da hatte ich noch das Gefühl, dass ich mir den Rest an den Schuhen abgeschmiert habe.
Ansonsten haben sich die Füße danach wirklich weich angefühlt. Obs wirklich gegen Hornhautbildung hilft, konnte ich jetzt noch nciht feststellen, da brauch man wohl ein paar mehr Anwendungen.
Aber da ich doch nicht so der Fußcremetyp bin (außer die Fußwarmhaltecreme, die ist heftig), also schön es mal wieder ausprobiert zu haben, ist aber immer noch nichts für mich. ^^

Sonntag, 10. Juli 2011

Bald eine Wochenendbeziehung

Gestern kam der von meinem Freund so heiß ersehnte Brief über seine Einsatzgebiete im PJ.
Und jetzt der Hammer (natürlich nur für mich) Die ersten zwei Tertiale ist er nicht in Dresden. Von August bis Dezember ist er in Mittweida in der Inneren. Dann das zweite bis April ist er dann in Chemnitz in der Chirurgie. Super, das heißt für mich: Die ganze Woche allein und dann ne Wochenendbeziehung. Sprich es bleibt wieder alles komplett an mir hängen. Ich halt ihm ja gern den Rücken frei (und das obwohl ich auch 8 Stunden am Tag arbeiten gehe), aber das wird echt hart. Ich bin eben ein Mensch, der nicht so gern allein ist. Und das dann über ein halbes Jahr. Das wird echt schwierig.
Kommt ja noch besser: Eigentlich wäre er dann nächstes Jahr von April bis August in Dresden in der Radiologie bzw. bei den Rechtsmedizinern. Aber jetzt kommt das große ABER! Aber vielleicht ist er das Tertiär nicht mal in Dresden, sondern macht da noch einen Auslandsaufenthalt - ist dann quasi gar nicht da.

Das hat mich gestern echt runtergezogen. Vor allem als er gesagt hat, dass ich mich nciht so haben soll, als ich gefragt hab, was ich dann machen soll.
Ich mein ich weiß, dass es nicht immer nach meinem Kopf gehen kann und ich bin die letzte, die sich ihm in den Weg stellt (mal ganz davon abgesehen, dass man da jetzt eh nichts mehr dran ändern kann). Aber vielleicht ein ganzes Jahr so ein Hickhack? Super.
Gut, vielleicht wirds auch gar nicht so schlimm, aber ab und an kann man ja auch mal an sich selbst denken.
Und vorher die Zeit genießen: Naja, sehr viel Zeit ist ja nicht mehr. Und in den Urlaub fährt er wegen seiner Doktorarbeit auch nicht mit (ja, die gibts nebenbei auch noch, heißt, wenn er im PJ am WE nach Hause kommt, muss ich mir die Zeit da auch noch mit Mäusen teilen *seufz*) Aber ich hab ja vorher gewusst auf was ich mich einlasse, wenn ich nen Mediziner nehm ^^

So, sorry, das musste irgendwie mal raus. Hat mich den ganzen letzten Tag beschäftigt, jetzt gehts besser. Vielleicht haben wir dann ab nächstem Wochenende (da sind dann auch seine ganzen Prüfungen vorbei) doch noch ein bisschen mehr Zeit. Ich hoffs.

Samstag, 9. Juli 2011

Kuchen, Kuchen, Kuchen

Das Projekt mit den Fertigkuchen von Dr. Oetker bei trnd.com geht so langsam aber sicher dem Ende entgegen. Dementsprechend leer ist jetzt unser Testpaket. Ratet also mal, mit was mein Freund gestern nach Hause kam. Mit einem neuen Dr. Oetker Fertigkuchen. Also gibts bei uns am Wochenende den Marmorkuchen ^^ Der Kuchen hat uns also überzeugt.

Anders wars beim Russischen Zupfkuchen. Den haben wir euch hier ja noch nicht vorgestellt, also holen wir das jetzt mal noch schnell nach.
Wie alle anderen Fertigkuchen ist der russische Zupfkuchen in einer roten Folie verpackt, auf dem der Kuchen abgebildet ist. Die sind immer so fest zugeschweißt, dass man wirklich eine Schere braucht um die Folie zu öffnen. Wie der Käsekuchen liegt der Zupfkuchen auf einem Alublech. Das Muster mit den Zupfstückchen sieht ein bisschen aus wie der Paulapudding, also ein bisschen wie eine Kuh. Doch ziemlich lecker. Dann beim Anschneiden (geht schön einfach) merkt man, dass der Kuchen ziemlich feucht ist, der Belag genauso wieder Boden. Das spiegelt sich dann auch beim Essen wieder. Alles eine Konsitenz. Das ist ein bisschen schade, aber ich denke, das geht einfach mal nicht anders. Was anders gehen würde, wäre der Geschmack. An sich schmeckt der Kuchen, aber bei einem Zupfkuchen müssen bei uns die dunklen Flecken anders schmecken, als das helle drumrum. Dem ist aber nicht so. Mit geschlossenen Augen haben wir mal das helle, dann das dunkle geschmeckt. So gut wie kein Unterschied und das ist schade für den Preis kann man doch ein bisschen mehr Differenzierung wünschen. Die Blechkuchen kosten nämlich doch schon gut und gern ihre 2,50 Euro.











Den Mohnkuchen haben wir auch noch. Der liegt leider noch in seiner Verpackung. Keine wollte ihn bis jetzt essen. Mein Freund hatte ihn für seine Kollegen im Labor gedacht, aber die Besprechungen sind immer ausgefallen und so liegt der arme kleine Kerl immer noch in der großen Kiste. Mal sehen wer sich opfert ^^ (mal sehen, eigentlich bin ich selbst kein Mohnfan, da findet sich bestimmt noch was).



Ja, das wars von der Kuchenfront. Alles in allem war das Projekt wirklich lecker und die Kuchen gut. Und jetzt heißt es Daumen drücken für das nächste ^^

Samstag, 2. Juli 2011

Mein Juli

Ich fand das letzten Monat eine super Idee euch mal ein bisschen zu erzählen, was bei mir alles so passiert. Also werd ich das jetzt regelmäßig zum Anfang des Monats machen. Und da der Juli gestern gerade angefangen hat, passt das ja ganz gut.

Gleich heute hab ich mir meine neue Brille abgeholt. Entschuldigt, dass ich nur ein Bild der Brille mache und nicht eins von mir mit Brille auf der Nase. Aber dank meiner Neurodermitis sehen meine Augen rundrum grad schön rot aus (überschminken will ich nicht, da wirds dann noch schlimmer). Bin also grad nicht ausgehtauglich.
Ist nach 6 Jahren wieder mal ne neue und es wurde auch Zeit. Die Umgewöhung ist schon heftig, ist ja aber auch stärker geworden. Dafür hab ich jetzt wieder voll den Durchblick. ^^

Was steht sonst noch so an? Einige Geburtstage von Freunden und dann auch noch mein eigener. Der ist dann gleichzeitig mein letzter Arbeitstag, bevors am 30. dann auf in den 2 wöchigen Dänemarkurlaub geht. Ich freu mich schon.
Aber es waren und sind doch krasse Umstellungen. Sonst hatte ich nie zu tun wenn ich Geburtstag hatte, entweder waren Sommerferien oder Semesterferien und die Prüfungen gerade vorbei. Jetzt geh ich an dem Tag noch arbeiten. Schon krass. Und auf den Urlaub freu ich mich. Die Umstellung von fast immer zu Hause im letzten Unisemester (nur ab und an im Archiv und in der SLUB oder bei Latein, aber den Rest der Zeit hab ich zu Haus gearbeitet. Naja und jetzt 8 Stunden Büro oder Kundentermine und kein zu Hause sein (außer nach Feierabend). Das war ne Umstellung. Egal, ich habs gepackt und freu mich auf den Urlaub.

Was steht noch an? Eigentlich nicht viel. Jetzt erst mal mehr arbeiten, weil Urlaubsvertretung für einen Kollegen und am Mittwoch bekommen wir auf Arbeit eine neue Telefonanlage. Das wird was.
Dann hat mein Freund seine letzten Prüfungen bevor es dann ins PJ geht. Also noch viel zu tun vor der Ruhe. ^^
Aber ich hoffe für uns alle, dass der Sommer doch wieder zurück kommt. Ich hab heute was gefroren da draußen, man denkt es ist April ^^