Samstag, 9. Juli 2011

Kuchen, Kuchen, Kuchen

Das Projekt mit den Fertigkuchen von Dr. Oetker bei trnd.com geht so langsam aber sicher dem Ende entgegen. Dementsprechend leer ist jetzt unser Testpaket. Ratet also mal, mit was mein Freund gestern nach Hause kam. Mit einem neuen Dr. Oetker Fertigkuchen. Also gibts bei uns am Wochenende den Marmorkuchen ^^ Der Kuchen hat uns also überzeugt.

Anders wars beim Russischen Zupfkuchen. Den haben wir euch hier ja noch nicht vorgestellt, also holen wir das jetzt mal noch schnell nach.
Wie alle anderen Fertigkuchen ist der russische Zupfkuchen in einer roten Folie verpackt, auf dem der Kuchen abgebildet ist. Die sind immer so fest zugeschweißt, dass man wirklich eine Schere braucht um die Folie zu öffnen. Wie der Käsekuchen liegt der Zupfkuchen auf einem Alublech. Das Muster mit den Zupfstückchen sieht ein bisschen aus wie der Paulapudding, also ein bisschen wie eine Kuh. Doch ziemlich lecker. Dann beim Anschneiden (geht schön einfach) merkt man, dass der Kuchen ziemlich feucht ist, der Belag genauso wieder Boden. Das spiegelt sich dann auch beim Essen wieder. Alles eine Konsitenz. Das ist ein bisschen schade, aber ich denke, das geht einfach mal nicht anders. Was anders gehen würde, wäre der Geschmack. An sich schmeckt der Kuchen, aber bei einem Zupfkuchen müssen bei uns die dunklen Flecken anders schmecken, als das helle drumrum. Dem ist aber nicht so. Mit geschlossenen Augen haben wir mal das helle, dann das dunkle geschmeckt. So gut wie kein Unterschied und das ist schade für den Preis kann man doch ein bisschen mehr Differenzierung wünschen. Die Blechkuchen kosten nämlich doch schon gut und gern ihre 2,50 Euro.











Den Mohnkuchen haben wir auch noch. Der liegt leider noch in seiner Verpackung. Keine wollte ihn bis jetzt essen. Mein Freund hatte ihn für seine Kollegen im Labor gedacht, aber die Besprechungen sind immer ausgefallen und so liegt der arme kleine Kerl immer noch in der großen Kiste. Mal sehen wer sich opfert ^^ (mal sehen, eigentlich bin ich selbst kein Mohnfan, da findet sich bestimmt noch was).



Ja, das wars von der Kuchenfront. Alles in allem war das Projekt wirklich lecker und die Kuchen gut. Und jetzt heißt es Daumen drücken für das nächste ^^

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen