Samstag, 27. März 2010

Eine Woche Dove

Jetzt benutze ich Dove schon eine ganze Woche und hab mir meine ersten Meinung über die Duschcreme und die Bodylotion gemacht.

Die Duschcreme: Die Konsistenz ist mal klasse – schön cremig, nichts läuft mehr von der Hand, während man versucht die Flasche wieder zu schließen. Trotzdem lässt sie sich wirklich gut verteilen und duftet angenehm (eben wie eine Dove-Seife). Der Geruch bleibt allerdings nicht lange auf der Haut, was ich ein bisschen schade finde, aber da kann man nichts dagegen machen. Dafür duftet das Bad weiter. ^^
Die Haut ist nach dem Duschen geschmeidig und nicht trocken, fühlt sich also gut an, nur schöner ist sie bis jetzt nicht geworden.

Die Bodylotion: Ist nicht so cremig wie die Duschcreme, sondern hat eine Konsistenz, wie normale Bodylotions auch. Hier gefällt mir der Geruch direkt aus der Flasche nicht, aber auf der Haut riecht er sehr angenehm. Die Lotion lässt sich für mich gut verteilen und ist ziemlich ergiebig. Sie zieht auch schnell ein, nur sollte man danach besser nicht schwitzen. Mir ist nämlich vor allem in der Armbeuge aufgefallen, dass wenn ich schwitze, die Lotion schon ein bisschen klebrig ist..
Nach der Anwendung ist die Haut wirklich weich und reicht sehr lange nach der Lotion.

Bis jetzt haben mich beide Produkte also überzeugt. Mal sehen, wie das in den nächsten Wochen wird.

Freitag, 26. März 2010

Abschlussbericht für den Hygienespüler

Das Persil Hygienespülerprojekt neigt sich jetzt leider schon dem Ende zu (genauso wie der Inhalt meiner großen Flasche ^^). Deshalb möchte ich hier eine abschließenden Bericht schreiben.


Also nach was weiß ich wie vielen Waschmaschinen voll mit Wäsche, die ich komplett nur mit 30 oder 40 Grad gewaschen habe, bin ich immer noch vom Hygienespüler überzeugt.

Die Anwendung ist und bleibt einfach: Flasche aufschrauben, Flüssigkeit (schön grün ^^) in den Deckel gießen, das entspricht der empfohlenen Dosierung von 90 ml, und dann in die Kammer für Weichspüler geben. Zum Glück ist bei mir auch immer noch Platz für Weichspüler – allerdings benutze ich den nicht, wenn ich den Hygienespüler verwende, da die Wäsche danach auch ohne Weichspüler schön weich wird. Außerdem duftet die Wäsche schön frisch, der Geruch selbst verfliegt beim Aufhängen, spätestens im Schrank, aber frisch riecht es dann trotzdem noch. Sogar die Müffelsocken hat der Hygienespüler bei nur 40 Grad schön sauber und nicht mehr müffelig bekommen. Die Arztkittel meines Freundes sind auch sauber und das ohne heiße Wäsche, das freut mich als Studenten besonders, da kann man Wasser und Strom sparen. Außerdem kann ich gerade da jetzt auch meine feinern weißen Shirts mit waschen, die sonst eine eigene Maschine bekommen hätten, also hab ich einen Waschgang eingespart.


Der Inhalt der Flasche reicht für 11 Wäschen, nicht schlecht finde ich, da ich ja nicht alles damit wasche. Bei mir wird es in Zukunft vor allem die Arbeitskleidung meines Freundes, die Socken und die Bettwäsche (vor allem nach Erkältungen usw.) werden. Die normalen Sachen wird ich auch ohne Waschen, da ist es nicht so wichtig, dass sie wirklich komplett hygienisch rein sind.


Alles in allem hat mit der Hygienespüler wirklich überzeugt und meine Freundin freut sich schon auf ihre Probe (ich hab ihr eine aufgehoben), die ich ihr dann zu Ostern mitbringe. ^^

Montag, 22. März 2010

Das Täubchen (dove ^^) ist da

Ja, jetzt ist es endlich auch bei mir angekommen - mein buzzer Paket von Dove. Man hab ich mich gefreut - und meine Mama erst, die hat gleich die zweite Bodylotion bekommen (die wartet jetzt auf sie, wenn sie nach Hause kommt - ich war so frei und hab sie mal vorbei gebracht ^^)

Man war in dem Päckchen viel drin. Bloß blöd, dass ich schon duschen war. Naja, auch nicht schlimm, dann eben morgen - läuft ja nicht weg ^^
Den Geruchstest hatte es ja eigentlich schon am Samstag beim Einkaufen (im neuen Elbepark in DD - kann ich nur empfehlen, vor allem das Zartbitterschokoladeneis ^^) bestanden. Da stand ich mit meiner Mama vorm Regal und wir mussten einfach mal dran riechen. Richtig schön frisch und doch nach Dove - klasse eben (meine Eltern benutzen seit ich denken kann die Seifen von Dove). Die Bodylotion hatten sie bei rossmann noch nicht, also kam der Riechtest erst heute - auch schön, nach Dove eben.



Die kleinen Säckchen sind auch schon teilweise gepackt und eins bin ich schon los ^^ Die anderen gehen an Freunde (für einige pack ich die einfach ins Osternest) und Familie. Meine Tante freut sich schon drauf.
Ich fand die Säckchen zwar ein bisschen zu eng, aber ich hab trotzdem alles reinbekommen und sie auch noch zugekriegt.Und jetzt freu ich mich aufs Duschen morgen ^^

Sonntag, 21. März 2010

Es wird Frühling ^^

Ab heute ist offiziell Frühling. Wurde auch Zeit. Zum Glück halten sich die Temperaturen bis jetzt dran. Schöne 16 Grad bei uns und ein Sonne / Wolken Mix. Was will man zum Frühlingsanfang mehr?Eigentlich nichts, aber ich hab gestern dann doch eine Überraschung bekommen. Da stand mein Freund frühs mit einem Blumenstrauß vor meinem Bett *freu*
Einfach so, mensch das war so schön. Und die Blumen machen den Frühling noch schöner. ^^

Freitag, 19. März 2010

Zum Testabschluss die Zusammenfassung

So, jetzt ist die Testzeit fast vorbei und ich zieh hier mal ein Fazit zum neuen Epilierer vom Braun.

Gestern hab ich mir nach zwei einhalb Wochen mal wieder die Beine epiliert (eher wäre auch nicht gegangen, da meine Mama das Gerät in Beschlag genommen hatte).

Ich hab mal wieder trocken epiliert. Abends vorm Fernseher. Die Handhabung ist immer noch so leicht, wie am Anfang. Nur habe ich dieses Mal die Tücher von Braun weggelassen. Und siehe da – die Beine wiesen nicht mal eine Rötung nach dem Epilieren auf, auch keine kleinen Pickelchen. Sprich ich hab beim letzten Mal leicht allergisch auf die Tücher reagiert. Nun gut, jetzt da ich das weiß, lass ich sie weg und nehm zur Nachbehandlung eine Bodylotion. Denn ohne juckt die Haut dann doch ein bisschen.

Was ich zu den Beinen noch sagen kann: Die Haare wachsen wirklich dünner und feiner nach. Das was der Epi an Härchen rausgezogen hat, erinnerte mich mehr an die feinen Haare meines kleinen Hamsters als die Stoppeln, die sonst immer so am Rasierer klebten. Also ein großer Pluspunkt dafür.


Auch meine Achseln mussten noch mal dran glauben – wobei ich dieses Mal nicht den Achsel- und Bikinizonenaufsatz verwendet habe, sondern den Massageaufsatz. Und das werde ich jetzt auch immer machen, denn anders als bei dem Aufsatz für die Achseln, hatte ich dieses Mal nicht das Gefühl, dass auch Haut mit reingezogen wird. Weh tut das Epilieren mit beiden Aufsätzen nicht (ich hab mich dran gewöhnt ^^), aber ich finde es doch angenehmer mit dem Massageaufsatz.

Außerdem habe ich festgestellt, dass die Achselhaare im Gegensatz zu denen an den Beinen nicht ganz so schnell nachwachsen – das letzte Mal epilieren war vor 3 Wochen und gestern waren erst ganz kurze Härchen zu sehen.


Ich hab mich außerdem entschieden meine 3 ganz feinen Härchen auf der Oberlippe stehen zu lassen (die sieht außer mir sowieso keiner). Meine Mama fand das Gesichtsepilieren nicht so sonderlich toll, und da muss ich mich wegen dem kleinen Flaum nicht quälen.


Alles in allem:

Der Braun Silk épil 7 ist klasse, wobei ich ihn jetzt fast nur noch im Trockenen anwende (außer der Bikinizone, das geht unter Wasser am Besten).

Die Handhabung ist kinderleicht, ich hatte bis jetzt keine Probleme damit. Eigentlich kann ich das Ding über den grünen Klee loben. Aber eine Kleinigkeit gibt es dann doch: Mit dem Trimm- und Rasieraufsatz vibriert das Gerät doch ziemlich (meine Hand hat danach ganz schön gekribbelt). Ob das normal ist? Hmmm, wer weiß, so oft benutze ich den Aufsatz nicht und wenn, wird eben meine Hand durchvibriert ^^

Mein Fazit für den Braun: Beide Daumen hoch und noch mal ein großes Danke, dass ich den testen durfte.

Freitag, 12. März 2010

Der Härtetest

Diese Woche kam der Härtetest für den Hygienespüler überhaupt:
Männersocken und Unterwäsche!

Hier mein Wäschekorb:
(ich weiß, ist ein bisschen dunkel geworden,
aber im Korb sind fast nur dunkle Socken und Unterwäsche)

Das wasch ich sonst bei 60 Grad, damit vor allem die Socken nicht mehr müffeln. Ich hatte es einmal vorher bei 40 Grad probiert und hab sie dann gleich noch mal gewaschen.
Dieses mal also der Versuch mit dem Hygienespüler - wieder bei 40 Grad (kälter geht bei mir die Buntwäsche nicht und auf Feinwäsche wollte ich die nicht waschen ^^).

Das Ergebnis konnte sich riechen lassen. Die Socken rochen frisch und gar nicht mehr müfflig. Sie fühlten sich auch sauberer an.
Auf dem Dachboden roch es dann wieder schön frisch nach Hygienespüler - der Duft verfliegt im Schrank aber schnell. Das heißt jetzt nicht, dass sie dann wieder mufflig riechen - das nicht. Aber der Hygienespülergeruch verfliegt, was zum Beispiel bei meinem Weichspüler gar nicht der Fall ist. Bei den Sachen, die ich mit Hygienespüler und Weichspüler gewaschen hatte, roch man sowieso nur den Weichspüler und der Duft hält sich. Bei den Sachen, die zum Waschmittel nur mit Hygienespüler gewaschen wurden, die riechen jetzt neutral, also immer noch frisch, aber sie duften nicht. Das stört mich persönlich aber überhaupt nicht.

Also ich kann sagen - den Härtetest Männersocken hat der Hygienespüler sehr gut überstanden, und dafür werd ich ihn wohl auch immer mal wieder nehmen.

Freitag, 5. März 2010

Saison Abschluss

Hach Mensch, jedes Jahr dasselbe: Die Eisschnelllaufsaison geht zu Ende.

In Dresden fiel der letzte Startschuss leider schon einen Wettkampf vorher als geplant, aber dafür setzte er die größte Abschlussstaffel in Gang, die wir je hatten.
4 Staffeln á 31 Wettkämpfer (aktive und nicht mehr aktive Sportler sowie Eltern) kämpften um den ersten Platz.
Nach einem wirklich spannenden Lauf gewann dann aber nicht die führende Staffel blau, sondern doch die Roten, da Blau wegen eines Wechselfehlers disqualifiziert werden musste.
Aber Spaß hatten wir trotzdem alle - nicht nur die Sportler, auch das Kampfgericht und die Eltern.

Mehr Infos findet ihr auch auf der Homepage des Eisschnelllaufvereins Dresden: www.kufenflitzer.de

Jetzt ist erst mal Sommerpause, und ab und an mal einem Athletikwettkampf zwischendurch, damit es allen nicht langweilig wird.
Mal sehen, was ich jetzt die ganzen freien Mittwochnachmittage so mache ^^

Donnerstag, 4. März 2010

Listerine-Projekt bei trnd

Bei trnd.com gibts seit heute ein neues Projekt

Das Projekt zu LISTERINE Total Care 6-in-1
5.500 Tester können die neue Mundspüllösung von Listerine:

Für eine umfassendere Mundpflege.

In diesem Projekt präsentieren wir Dir einen starken Rundumschutz für Zähne und Zahnfleisch: Sechs Schutzfunktionen in einer Mundspülung – das bietet Dir nur LISTERINE Total Care 6-in-1.

5.500 trnd-Partner aus Deutschland haben die Chance, die neue Mundspülung LISTERINE Total Care mit 6-in-1 Schutz auszuprobieren und gemeinsam mit uns bekannt zu machen.

LISTERINE Total Care 6-in-1.

icon_6in1Wer neben der üblichen Mundhygiene mit Zahnbürste und Zahnseide täglich eine antibakterielle Mundspülung anwendet, kann Zahnbelag (Plaque) und Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) wirksam vorbeugen.

LISTERINE Total Care – die erste Mundspülung mit 6-in-1 Schutz – ist die optimale Ergänzung zum Zähneputzen für eine umfassendere Mundpflege. LISTERINE macht da weiter, wo die Zahnbürste nicht ausreicht und wirkt im gesamten Mundraum.

LISTERINE Total Care 6-in-1:

  • reduziert Zahnbelag.
  • erhält das Zahnfleisch gesund.
  • remineralisiert und stärkt die Zähne durch Natriumfluorid.
  • hemmt die Bildung von Zahnstein und erhält so das natürliche Weiß der Zähne.
  • sorgt für langanhaltend frischen Atem.
  • bekämpft wirksam schädliche Bakterien* im Mund. (trnd.com)
Tja, ich hab da leider kein Bewerbungsticket bekommen. Schade eigentlich, denn ich benutz Listerine schon ne ganze Weile.
Aber naja, Jammern bringt eh nichts - ich freu mich dafür weiter über den Epi und den Hygienespüler und warte auf die nächsten Projekte ^^

Dienstag, 2. März 2010

Ich hab mich getraut

Ja, ihr lest richtig – ich hab mich endlich getraut. Aber was? Klar, ich hab mir das erste mal die Bikinizone epiliert, wie angekündigt.


Am Sonntag in der Badewanne – der Epilierer neben mir. Erst zögere ich noch, dann mach ich ernst. Massageaufsatz runter und den für die Achseln drauf. Noch mal tief durchatmen und dann kanns losgehen.

Das Einschalten ist leicht wie immer, aber bitte gleich auf die zweite Stufe. Wenns schon weh tut, dann will ich’s schnell hinter mir haben.


Dieses Mal hab ich meine Brille auf der Nase gelassen und endlich im Smartlight während des Badens auch mal Haare gesehen. Wobei die schwarzen in der Bikinizone sind auch ohne Smartlight ganz gut zu sehen. Zwei Tage vorher hatte ich noch mal rasiert, damit sie nicht allzu lang sind.

Puh, was soll ich sagen? Es tat dann doch weh. Aber nicht viel mehr als unter den Achseln. Es war wieder so ein ganz fieses Ziepen, aber es hat sich anders angefühlt, als bei den anderen Härchen.

Der Epi hatte auch nicht die gesamte Zeit Hautkontakt, sondern wurde, wie bei de Achseln, immer mal kurz aufgesetzt. Der Schmerz hielt sich dadurch in Grenzen. Duschbad hab ich nicht auf die Haut gegeben, das macht sich mit dem Straffziehen nicht so gut. Die Haut war ja nach dem Baden schon sauber, also in Ordnung.

Was mich gefreut hat: Bei mir gabs in dem Bereich gar keine Pustelchen, wie manchmal nach dem Rasieren. Nur eine kurze Rötung, die nach 5 Minuten wieder weg war. Klasse!


Und heute zwei Tage danach hat sich noch kein Haar blicken lassen – ok, doch, aber das sind dann die, die ich nicht ganz erwischt habe. Die müssen dann heute Abend dran glauben. ^^

Mich hat der Epilierer auch hier überzeugt. Bleibt ja nur noch eins übrig. Die Härchen im Gesicht *grusl*

Meine Mama meinte, ich solls gar nicht erst ausprobieren, bei ihr hätte es wahnsinnig weh getan. Aber probieren geht über studieren: Die nächste Herausforderung wartet demnach schon auf mich!