Mittwoch, 20. Juli 2011

Chiochips Hangover

Auf der Chiochips Seite von Facebook hatte ich das Glück bei der Chipsesstestaktion der neuen Chio-Chips Hangover ausgewählt zu werden.
Gestern kamen die in einem wirklich leichten Paket bei mir an. Ich hatte nicht mehr an die Chips gedacht und mich echt gefragt, was denn da drin sein soll. Als ich dann die Chipstüte sah, ist es mir wieder eingefallen.

So sieht die Tüte Chio-Chips Hangover (Guarana und Thai Chili Style) aus.


Mich lockt ja alles ein bisschen was so asiatisch angehaucht ist (deswegen hör ich zur Zeit auch mal wieder Two-Mix).

Auf der Rückseite dann wie immer alle wichtigen Angaben zu Inhaltsstoffen und den Nährwertangaben.
30 Gramm werden hier mit einer Portion angegeben (175 Gramm sind in der Tüte, also zwischen 5 und 6 Portionen sind drin).
Eine Portion enthält 161 kcal, schon ganz ordentlich. Von den 30 Gramm sind 14 Gramm Kohlehydrate (aus der Kartoffel), davon 0,9 Gramm Zucker (als Inhaltsstoff wird karamellisierter Zucker angegeben. Fett schlägt mit 11 Gramm zu Buche (davon 1 Gramm gesättigte Fettsäuren).
Schön zu wissen ist, dass die Chips Laktose und Glutenfrei sind. Außerdem wurden die Chips ohne künstliche Geschmacksverstärker und Farbstoffe hergestellt.

Aber jetzt genug mit dem allgemeinen Blabla, ich denke ihr wollt eher wissen, wie die Dinger schmecken.
Wenn man das Cover so sieht, denkt man gleich - ja die sind bestimmt schön scharf. Auch der erste Geruchstest überzeugt - richtig würzig.
Dann der Geschmackstest - würzig sind sie und sie schmecken schon anders als andere Chips, aber irgendwie fehlt mir dann doch ein wenig die Schärfe vom Chili. Anfangs sind sie etwas süßlich und gehen dann in ein säuerlich-leicht scharfen Geschmack über. Also wirklich nicht schlecht, mal was anderes, aber für mich als jemand der gern richtig scharfe Chips isst, sind sie zu lasch. 
Allerdings: Die Tüte war trotzdem zu schnell leer. Warum die jetzt aber Hangover heißen? Keine Ahnung, vielleicht soll man sie bei nem Kater essen?

Fazit: Nicht schlecht, aber irgendwie fehlt die Schärfe. Vielleicht kauf ich sie mir bei Gelegenheit mal wieder, denn schmecken tun sie wirklich.

1 Kommentar:

  1. Wie bitte? Die Schärfe fehlt??? :D
    So verschieden sind die Geschmäcker^^ Mir war es eher zu scharf. Okay, aber ich geb schon zu, ich habe auch gedacht, dass die Chips noch schärfer sind, weil ja scharf drauf steht.

    AntwortenLöschen