Dienstag, 3. Dezember 2013

Kameravergleich

Smartphones sind heute ja nicht mehr nur zum Telefonieren da. Häufig benutzen wir auch die Kamera. Die Digitalkamera hat man ja nicht immer mit, im Gegensatz zum Handy. Da kann man schnell mal etwas festhalten. Oder wie es bei mir ist - ich mache schnell ein Foto und kann er über WhatsApp verschicken oder gleich auf Facebook posten (oder wie in diesem Fall, direkt in den Post laden ^^) Die Fotos unten sind mit dem Galaxy Note3 und der Galaxy Gear aufgenommen (Note3 oben und Gear unten). Unterschiede sind auf jeden Fall zu erkennen, aber die Qualität ist trotzdem bei beiden richtig gut.
 

Die Bedienung der Kamera beim Note3 ist so einfach, wie bei jedem anderen Smartphone auch. Man drücke auf den Kamera-Icon und schon kanns losgehen. Auf dem Screen können dann die verschiedenen Einstellungen getätigt werden – u.a. die Blitzeinstellung

Die Bedienung der Kamera der Gear ist auch einfach. Auf dem Uhrenbildschirm wischt man nach unten und schon ist die Kamera einsatzbereit. An den Winkel muss man sich allerdings gewöhnen und das Handgelenk dementsprechend drehen. Dann nur noch auf das Display drücken und schon ist das Foto gemacht. Über Bluetooth werden die Fotos gleich auf das Smartphone übertragen. Bei der Gear muss man allerdings darauf achten, dass es keinen Blitz gibt und die Umgebung daher gut beleuchtet sein sollte

Auf dem Note3 können die Bilder außerdem gleich bearbeitet werden. Neben der Helligkeit und dem Kontrast, kann man auch den Farbton ändern oder Effekte einfügen. Für viele bestimmt schön, ich benutze es aber höchst selten.

Ich bin mit den Kameras auf jeden Fall zufrieden. Die Anwendung ist einfach und die Fotos super. Aber manchmal hab ich eben doch lieber meine Digicam in der Hand ^^
 

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen