Mittwoch, 23. Mai 2012

Brennen muss Salem

Ich muss erst mal zwei Sachen klar stellen: Nein es geht in diesem Buch nicht mal im Entferntesten um Hexen, die wurden in Salem verbrannt. Das andere: Dieses Salem heißt eigentlich Jerusalems Lot (also Jerusalems Platz) und wurde nach einem Schwein benannt. Ja, die Spinnen die Amis, aber so ists nun mal. Liebevoll wird das kleine Städtchen auch einfach nur „The Lot“ oder „Salem“. Da ist der englische Originaltitel nicht so verwirrend, der heißt einfach nur „Salem’s Lot“

Aber wenn es nicht um Hexen geht, worum denn dann? Na, es ist dieses Mal kein Thriller, den King geschrieben hat (übrigens sein zweiter Roman nach Carrie, also schon ziemlich alt), sondern ein richtiger Horrorroman. Und wenn Hexen rausfallen, was ich das nächste? Ja, es geht um Vampire. Eigentlich um einen sehr alten. Kurt Barlow (bis 1938 lebte er in Deutschland) und hat jetzt seinen Weg nach Salems Lot gefunden, zusammen mit seinem treuen Diener Straker. Gleichzeitig tauch auch der Schriftsteller Ben Mears in dem kleinen Städtchen auf. Er hatte bereits als kleiner Junge in der Stadt bei seiner Tante gewohnt und bei einer Mutprobe das Marsten-Haus betreten, in dem sich vor einiger Zeit der Besitzer erhängt hat. Dieses Haus will er jetzt mieten, aber es ist bereits verkauft. Also quartiert er sich in der Stadt ein und schließt auch bald Freundschaften, doch viele sehen ihn auch mit kritischen Augen. Spätestens als ein Kind verschwindet und dessen Bruder kurze Zeit später auf nicht erklärbare Weise „stirbt“ gerät er in Verdacht, aber nicht von vielen. Mit der Zeit verschwinden immer mehr Menschen und Matt Burkes kommt als erster der Verdacht, dass es sich um Vampire handeln könnte. Die kleine Gruppe um ihn, bestehend aus Ben, seiner Freundin Susann, einem Jungen namens Mark, Pater Calahan und dem Doktor Jim Cody, verschwören sich und planen den Tod des Monsters. Auf dieser Mission müssen Sie leider viele Opfer hinnehmen. Susann wird zum Vampir und muss von Ben gepfählt werden, Matt und sein Doktor sterben und Pater Calahan verschwindet. Letztendlich gelingt es Ben und Mark Barlow zu besiegen, aber Salems Lot lässt sie nicht los.

Das Buch gibt es in der alten und in der neuen Auflage. In der neuen Auflage wurden einige gestrichene Szenen hinzugefügt und die einzelnen Teile mit Titelbildern versehen. Außerdem enthält es noch zwei Kurzgeschichten, die mit der Geschichte in Salems Lot in Verbindung stehen.
Ich habe das 700 Seiten Werk in einer Woche durch gehabt. Das lag nicht daran, dass ich es schon einmal gelesen hatte, nein, ich konnte mich ehrlich kaum noch dran erinnern, was in dem Buch passiert ist. Es liest sich extrem gut und schnell. Manche Szenen hätte ich mir sogar noch etwas ausführlicher gewünscht. Obwohl das Buch insgesamt nicht sehr blutig ist, ist es richtig gut. Die Szenen wenn Opfer gebissen werden, werden nur kurz umschrieben oder angerissen, was das Ganze noch gruseliger, weil immer erst später im Buch darauf eingegangen wird, was denn genau passiert ist. So wird der Spannungsbogen immer aufrecht gehalten, aber nie überspannt. Die Hauptfiguren sind gestalterisch gut gelungen, man kann mit ihnen mitfühlen. Auch die Vampire und deren Geschichte ist klasse recherchiert und es wird auch wirklich fast alles aufgegriffen, so auch, dass Vampire kein Spiegelbild haben und man sie zu sich einladen muss, damit sie das Haus betreten können.. Einfach ein klasse Roman, wenn man auf Horror steht, ab und an ist er doch sehr heftig, aber ich hab ihn verschlungen. Für mich eins der besten Bücher die King geschrieben hat (ja, da gibt’s ein paar, aber egal ^^)

Kommentare:

  1. oh mann, ich brauche auch mal wieder neuen lesestoff! :>

    AntwortenLöschen
  2. Hey. :) Ich habe dich getaggt:

    http://miahira.blogspot.de/2012/05/tag-11-fragen.html

    Würde mich freuen, wenn du Lust und Zeit zum Mitmachen hättest.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ist ein tolles Buch. Habe ich schon vor vielen Jahren gelesen!
    Schöner Blog, verfolge dich jetzt und würde mich über eine Gegenverfolgung freuen!
    Lg
    Manu

    AntwortenLöschen