Sonntag, 23. Dezember 2012

Aufs Frühstücksbrot

Bevor ich mich in die Festtage verabschiede heute noch ein Testberichtspost. Bei den Konsumgöttinnen hatte ich seit langem mal wieder Glück mit einem Produkttest. Und dann auch noch ein sehr leckerer. Ich esse zum Frühstück immer gerne süß und ich feru mich daher richtig, dass ich von Zentis die "Heimischen Früchte" testen darf.

Die vier Sorten waren im Testpaket enthalten: Bodensee Apfel, Badische Erdbeere, Badische Schwarzkirsche und Pfälzer Pflaume

Bodensee Apfel:
Ich beginne mal mit der Marmelade, die mir am wenigsten zusagt. Ich bin sowieso mäkelig, wenn es um gelbe Marmeladen geht. Ich mag sie einfach nicht so gern.

Hier kommt noch dazu, dass ich Apfel immer mit Apfelmus in Verbindung bringe und das hab ich mir noch nie aufs Brot geschmiert.
Das Verteilen geht schon mal sehr schlecht - es sind viele Stückchen drin, über die ich mich sonst freuen würde. Auch der Geschmack, trotz Vanille, überzeugt mich nicht. Er ist mir einfach wirklich zu süß. Vielleicht kann man es mit Vanilleeis servieren. Auf jeden Fall die schlechteste Sorte für mich.



Badische Schwarzkrische:
Kirschmarmelade mag ich ganz gern, also war ich sehr gespannt auf diese Sorte.

Von der Farbgebung her ist sie wirklich toll, schön dunkel und riecht auch fruchtig. Schön auch hier sind viele Stückchen drin, das mag ich. Vom Geschmack her leider wieder zu süß, aber man schmeckt die Kirsche raus.



Pfälzer Pflaume
Pflaumenmus gibt es bei uns immer mal und es schmeckt auch. Von daher war ich gespannt Pflaume mal als Marmelade aufs Brot zu bekommen.

Die Sorte ist wirklich schön, auch wieder schön stückig und nicht ganz so süß. Die Stückchen sieht man hier eigentlich am besten. Trotz dieser lässt sie sich gut verstreichen. Die Sorte kann ich also doch empfehlen.



Badische Erdbeere:
Erdbeeren und Marmelade daraus mag ich eigentlich mit am liebsten (direkt hinter Him- und Brombeere ^^) von daher auch hier Spannung.


Im Gegensatz zu den anderen Sorten gibt es hier fast keine Stücke, was ich sehr schade finde, darauf hatte ich mich nach den anderen Sorten gefreut. Dafür sind immerhin die Kerne der Erdbeere noch da. Auch hier wieder viel Süße, aber die Erdbeere schmeckt man noch heraus. Diese Sorte ist also auch in Ordnung.


Fazit:
Zentis hat mit den "heimischen Früchten" gute Produkte auf den Markt gebracht. Allerdings fühle ich mich als Ostdeutscher da ein bisschen benachteiligt, weil es auch bei uns richtig gutes Obst gibt, aber das Badische gleich zwei Mal vorkommt. Es ist schön, dass das Obst aus deutschen Gärten kommt, aber mit den Gebieten die genannt werden, kann ich mich absolut nicht identifiezieren und ich denke, das wird auch einigen anderen Ostdeutschen so gehen (ja ich gebe zu das Ost- West- Denken ist immer noch da). Empfehlen kann ich sie, aber das nächste Mal nehmt nicht so viel Zucker - gerade ein wenig Säure macht den Geschmack doch erst richtig interessant.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen