Samstag, 4. Mai 2013

Mein Mai

Da hat er begonnen - der Wonnemonat. Davon ist zwar noch nicht so viel zu spüren, kalt wie es draußen ist, aber was nicht ist kann ja noch werden. Hoffe ich jedenfalls, denn noch stehen uns ein paar Feiertage ins Haus. Den ersten haben wir hier bei grauem Himmel und kühlen Temperaturen ja gut überstanden, und ab nächste Woche soll es dann auch wieder wärmer werden.
Leider habe ich keinen Brückentag, so dass ich dann am Freitag nach Himmelfahrt arbeiten muss. Entweder der Tag wird richtig stressig, weil kaum Kollegen da sind und trotzdem ständig jemand was will, oder er wird stinklangweilig. Die zwei Optionen stehen mir ins Haus. Ich bin gespannt.

Ansonsten ist zu Pfingsten die erste familiäre Großveranstaltung (vor der zweiten im August drücken wir uns gekonnt mit Urlaub ^^) - meine Tante und Onkel feiern Silberhochzeit. Ich bin schon gespannt, was ich da für eine Rolle spiele, aber ich denke mal keine allzu große, dafür sind meine Cousins zuständig. Vielleicht pass ich auch einfach auf die kleinen von meinem ältesten Cousin auf, dann bin ich beschäftigt. Aber lassen wir uns einfach mal überraschen.

Sehr viel mehr gibt es diesen Monat eigentlich gar nicht zu sagen. Mein Mitbewohner hat endlich sein mündliches Staatsexamen (man wird irre, wenn man ständig irgendwelche dämlichen medizinischen Sachen gefragt wird, nur weil man mal Bio-Leistungskurs hatte....) Aber das hat bald ein Ende.
Ich hoffe ich find auch Zeit mal einen Bücherstapel zu verkleinern, aber da gibts auch andere Sachen, die einfach auch mehr Priorität genießen (ich müsste dringend mal Fenster putzen ^^)

Habt einen schönen Mai und genießt die Sonne, wenn sie bei euch scheint (hier leider gerade nicht).

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    na das klingt ja ziemlich durcschnittlich. Aber nach oben lässt sich ja immer Mal noch was rausreißen. Gehts dir sonst gut soweit?

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen