Donnerstag, 6. Juni 2013

Hautpflege unter der Dusche


Ich gebe es zu: Laut meinem Hautarzt müsste ich eigentlich immer nach dem Duschen eine Bodylotion verwenden, damit die Haut nicht zu trocken wird und nur gepflegte Haut kann sich besser vor Neurodermitis schützen. Ja, ich mache viel, was mein Arzt mir sagt, aber eben nicht alles. Dazu gehört das Verwenden von Bodylotion. Ich bin einfach zu bequem - bin ich aus der Dusche gestiegen und abgetrocknet, ziehe ich mir meine Sachen an und fertig. Da die Bodylotion natürlich nicht im Bad steht, ein Probelm, da ich zu faul bin mich dann noch mal auszuziehen um mich einzucremen. Klar es wäre einfacher die Bodylotion ins Bad zu stellen, aber da steht eben auch schon so viel und groß ist das Bad auch nicht. Aber mit der Duschbodylotion von Nivea muss man das sogar, denn die wird wie ein Duschbad verwendet.





Die Duschbodylotion von Nivea ist ziemlich einfach in der Anwendung. Man duscht ganz einfach normal wie man es gewöhnt ist. Nach dem Abwaschen des Duschgels, kommt die Duschbodylotion direkt auf die nasse Haut und wird wie normales Duschbad verrieben, nur dass es nicht schäumt, sondern eine schöne cremige Konsistenz, die gut gleitet.





Dann wieder abduschen und fertig. So einfach ist das. Die Haut fühlt sich danach auch schön weich an und ich vertrage sie, was auch ein ziemlich wichtiger Punkt ist. Die Anwendung ist also toll, die Haut wird weich und das beste, sie klebt nicht, man kann sich gleich nach dem Duschen also auch anziehen. Ich denke, ich werde sie immer mal verwenden, falls ich nicht wieder zu faul dazu bin ^^

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen