Samstag, 24. März 2012

Sauberer Mund

Am Donnerstag hatten die Nachbarn ein kleines Paket für mich angenommen. Es war wirklich klein und leicht und ich hatte keine Ahnung, was das sein könnte.
Also schnell nach Haus und aufgemacht. Drin waren eine Zahnpasta, eine Zahnbürste, einmal Mundwasser und ein Zungenreiniger von Meridol, die ich über Bild der Frau testen darf. Und das habe ich dann auch gleich gemacht.










Das Öffnen der Zahnpastatube ist einfach. Auch sie ist wie andere Tuben verschlssen, aber nicht mit einer Folie, sondern mit einer kleinen Plastikschraube, die man mit dem Deckel abdrehen kann und die dann im Deckel bleibt. Das find ich toll, diese Folien liegen bei mir sonst immer nur ewig rum. Die Zahnpasta selbst ist eher ein blaues Gel, das ein wenig süßlich schmeckt und an Lakritze erinner (aber wirklich nur erinnert, denn ich mag keine Lakritze aber die Zahnpasta schmeckt mir ^^).


Die Zahnpasta hilft gegen die Ursachen von Mundgeruch (entsteht vor allem auf der Zunge) und dient der täglichen Reinigung von Zähnen und Zunge. Schützt gegen Karies und hält den Atem frisch. Also das mit dem Atem stimmt, das andere können mein Zahnarzt und mein Freund wohl besser einschätzen, wobei ich nie übermäßig mit Mundgeruch zu tun hatte. Damit das Zähneputzen gut voran geht, gab es gleich auch noch eine Zahnbürste mit dazu. Diese hat in Noppenfeld auf der Rückseite, das hilft Zunge und Mundraum mit zu säubern. Am Anfang war das schon ein komisches Gefühl, wenn da was an der Wange langrubbelt (da hatte ich das Gefühl, da kann keiner mehr Proben für einen DNA Test nehmen ^^), aber es fühlt sich gut an und ich nicht zu doll. Nur die Borsten hätten für meinen Geschmack ein wenig härter sein können.

Das Mundwasser habe ich meinem Freund überreicht, da ich sowas ganz selten verwende. Der meinte es ist gut, aber man kann es noch ein wenig verdünnen.
Auch mit dem Zungenreiniger hab ich noch nicht viel Erfahrung gemacht, es sieht nur lustig aus, entfernt aber doch ganz gut den BElag auf der Zunge, der nach dem Zähneputzen noch übrig ist.

Mich hat Meridol erst mal nicht enttäuscht, ich kann die Zahnpasta und die passende Bürste dazu weiter empfehlen und den Rest kann jeder halten wie er mag.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen