Mittwoch, 17. Februar 2010

Der erste Test

So, gestern ist ja mein Projektpaket für das Hygienespülerprojekt von TRND angekommen. 
Das war schon ein riesengroßes Paket, aber ist alle heil bei mir angekommen.
Und dann gings auch schon los – ich habs ausprobiert. Gleich mal eine Waschmaschine mit Arztkitteln angeschmissen. Die wasch ich sonst bei über 60 Grad und da kann ich gerade weiße T-Shirts, die unter die Kittel gezogen werden nicht mit waschen. Das hab ich dieses Mal gemacht und die Maschine nur auf 30 Grad eingestellt. Also Wäsche in die Maschine und Waschmittel rein. Dann das erste Mal den Hygienespüler öffenen. Der Geruch war gar nicht mal schlecht. Er ist frisch und reicht nicht mal annähernd wie die Desinfektionsmittel, die bei uns noch rumstehen.
Die Konsistenz war für mich überraschend. Der Hygienespüler ist ja richtig flüssig. Ich hätte mit einem Gel gerechnet. Aber naja, ist auch nicht so schlimm. Das Dosieren ist dank der Verschlusskappe sehr einfach, durch die Konsistenz muss man aber aufpassen, dass nichts überschwappt.







Nachdem die Wäsche fertig war hab ich erst mal dran gerochen. So wirklich gut roch das nicht, irgendwie komisch. Aber naja, ich hab der Wäsche dann den Weg vom Keller zum Dachboden (4 Etagen) gegeben besser zu riechen.
Hat sie auch gemacht, denn als ich die Wäsche aufgehängt hab, verbreitete sich ein richtig frischer Duft, der dann auch an meinen Händen haftete. Sehr frisch mit einem bisschen Süße im Hintergrund. Da war ich überrascht. Also riecht die Wäsche gleich nach dem Waschen nicht so gut, aber wenn man sie ausbreitet dann schon. Selbst die Kittel, die nicht muffig sondern frisch rochen.
Sauber ist sie auch geworden. Jedenfalls sind die Kittel weiß, und die wenigen Flecken raus (und das bei den Temperaturen).
Den ersten Test hat der Hygienespüler also gut überstanden.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für den testbericht und auch ein herzliches Dankeschön für die email. LG shoushou

    AntwortenLöschen