Samstag, 7. Juli 2012

Schokolade essen und Gutes tun

Bei trnd.com lief vor kurzem eine Meinungsumfrage zur "Guten Schokolade" Dabei konnte man eine von 7.500 Tafeln gewinnen und siehe da, ich hatte eine in meinem Briefkasten. Zum Glück war mein Kühlschrank als Rettungshelfer zur Stelle, denn bei 28 Grad am Donnerstag wars schon ziemlich warm und die Schokolade leider so fast geschmolzen. Aus den 24 Stück, die die Tafel sonst hat, sind dann mal schnell nur noch geschätzte 10 geworden.

Aber was ist die "Gute Schokolade" eigentlich? Sie ist eine Initiative der Vereinigung "Plant for the Planet" und so ist diese entstanden:
Die Schülerinitiative Plant-for-the-Planet wurde im Jahr 2007 ins Leben gerufen. Als sich der damals 9-jährige Felix für ein Referat zum Thema Klimakrise vorbereitete, stieß er auf das Projekt der kenianischen Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai, die in über 30 Jahren 30 Millionen Bäume gepflanzt hat. Am Ende seines Referats stand die spontane Idee, Kinder könnten in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen.
Inzwischen ist viel passiert: Weltweit engagieren sich bei Plant-for-the-Planet bereits mehr als 100.000 Kinder in 193 Ländern, mehrere Millionen Bäume haben sie schon gepflanzt. Bis zum Jahr 2020 wollen sie für den Klimaschutz 1.000 Milliarden Bäume pflanzen – also 150 Bäume pro Person auf der Welt. (Quelle: trnd.com)

Mal sehen ob sie das schaffen. Die "Gute Schokolade" gibt es für 1,- Euro bei diesen Läden: Deutschlandweit bei dm und Kaufland. Regional bei akzenta Wuppertal, Rewe Dortmund, tengelmann Region München/Oberbayern, tegut (ausgewählte Filialen). Österreich: Nah & Frisch, A&O Kaufmann. Weitere Läden folgen nach und nach (demnächst z.B. Rewe und Tengelmann auch deutschlandweit).

Wobei ich sagen muss, dass DM Deutschlandweit wieder nicht stimmt, bei meinen zwei Filialen in der Nähe habe ich sie leider nicht gefunden - da will man mal was Gutes tun ^^ (hier also auch wieder nur ausgewählte Filialen) Aber immerhin im Kaufland bei uns im Elbe Park hab ich sie schon gesehen. Von dem 1 Euro gehen 20 cent an die Schülerinitiative "Plant for the Planet". Die Hersteller und Händler verzichten dafür auf ihren Gewinn.

Jetzt wollt ihr sicher auch wissen, wie die Schokolade schmeckt. Es handelt sich um feinste Schweizer Milchschoki, die wirklich schön im Mund zergeht. Der Geschmack ist toll, hat auch nach der Kühlschrankrettungsaktion nicht gelitten (manche Schokoladen schmecken meiner Meinung nach komisch, wenn sie aus dem Kühlschrank kommen). Kann ich also nur empfehlen. Man tut sich und dem Planeten was Gutes, und das ist gut so.

 (ja, die Schokolade ist auch noch ganz Retro in Alufolie und Papier eingepackt, das find ich toll, bedeutet aber mehr Müll - naja, man kann nicht alles haben)

Mehr Infos gibt es zum Beispiel in der Verpackung der Schokolade oder hier im Netz.

Kommentare:

  1. Halli Hallo, hast nun eine neue Leserin denn dein Blog gefällt mir sehr gut. Ich habe auch einen Produkttesterblog auf dem ich Firmen aufliste die Produkttester suchen. Schau doch mal vorbei. LG Desiree von www.wir-testen-und-berichten.de

    AntwortenLöschen
  2. Von der Schokolade habe ich auch schon gehört, ich finde es echt super, dass du die Aktion unterstützt!

    Gaanz liebe Grüße,
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ich werd morgen mal bei dm schauen, klingt jedenfalls lecker, ich liebe Schokolade...

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen
  4. Ich hatte die Gute Schokolade auch in meinem Briefkasten, allerdings hatten wir hier eher Regenwetter.

    Ist eine tolle Sache, mit Schokolade was Gutes tun!

    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen