Donnerstag, 26. Juli 2012

Lets Twist

Gestern kam nämlich ein großes Paket bei uns an. Für meinen Freund. Das konnte nur eines sein: Ja, seine Senseo Twist ist endlich da. Bei trnd wurde er nachnominiert und darf jetzt als Kaffeeexperte (und das ist er, er trinkt ja doch ziemlich viel davon) die Senseo Twist testen.


Das schöne an ihr ist das Touchdisplay im Sockel der Maschine (leuchtet rot). Man kann außerdem die Stärke einstellen. Wenn der Kaffee stärker sein soll, komm weniger in die Tasse, dafür ist er richtig stark, bei einem leichten Kaffee, wird dafür die Tasse voller, weil mehr Wasser verwendet wird. Sie zeigt außerdem an, wann die Senseo entkalkt werden soll. Ob ich das je zu Gesicht bekomme weiß ich nicht. Angeblich nach 500 Tassen, aber wir haben sehr weiches Wasser, vielleicht dauerts da länger.















Das Auspacken hat ihm daher viel Freude bereitet. Wir haben eine in schwarz und blau (nennt sich Misty Dawn & Black, sie ist schwarz mit blauen Akzenten), sieht wirklich sehr schick und elegant aus. Auch der Wassertank, der durchsichtig ist, stört da nicht und passt sich ins Bild ein. Das Auspacken und Aufbauen dauerte dann auch nicht lange und geht auch wirklich einfach. Den Abtropfauffangbehälter vorn dran stecken (da muss man aber beim Herumtragen aufpassen, dass man nicht gerade da vorn anpackt, sonst geht der ab), den Wassertank füllen und anstecken und schon konnte es losgehen. Man kann sogar den Kaffeeauslauf Höhenverstellen, sodass auch richtig große Tassen drunter passen. Wir sind also gespannt, ob der Kaffee auch wirklich schmeckt.

Kommentare:

  1. Oh, ein Kaffeetrinker, sehr sympathisch.

    Habt Ihr Euch inzwischen schon ein Urteil bilden können, ob der Kaffee aus dieser Maschine schmeckt?

    Wir sind über Umwege wieder beim guten alten Filterkaffee gelandet -- lange haben wir den Kaffee sogar wie Kaschperls Großmutter mit der Hand gemahlen, aber kürzlich auf dem Flohmarkt um zwei Euro eine alte elektrische Mühle erstanden, die besser funktioniert als jede andere, die wir jemals hatten.

    Jetzt kann ich endlich den vielen Handwerkern, die bei uns noch ein und aus gehen, einen Kaffee anbieten, ohne vorher erst hundert Jahre per Hand mahlen zu müssen, ;-).

    Euch jedenfalls wünsche ich guten Kaffee mit der neuen Maschine!

    So long,
    Corinna

    AntwortenLöschen
  2. Ist ja toll, dass ihr mittesten dürft! Senseo ist ja doch recht beliebt, bin gespannt, ob ihr auch überzeugt seid!

    AntwortenLöschen
  3. Also ich bin auch gespannt,mir schmeckt Pad Kaffee eigentlich nicht, ich finde ihn irgendwie immer so künstlich

    AntwortenLöschen