Montag, 2. Juli 2012

Mein Juli

Ja, jetzt ist es soweit, es ist Juli und seit gestern bin ich offiziell arbeitslos. Auf dem Amt war ich schon längst, mein Termin zum Beratungsgespräch ist dann am 10. Dafür dass die Arbeitslosenzahlen zurück gehen, find ich das ziemlich spät, aber was solls. Ich hab schließlich schon fleißig Bewerbungen geschrieben, ich hoffe jetzt einfach mal, dass da auch was bei rauskommt, außer Absagen (hatte ich letzten Monat schon ein paar). Ich würd mich freuen, ich bin irgendwie nicht dazu gemacht so ewig zu Hause zu sein - okay, ich könnte Fenster putzen, aber da es eh wieder gewittern soll, hab ich dazu eigentlich keine Lust ^^

Sonst ist auch nicht viel geplant im Juli. Es gibt zwei Athletikwettkämpfe unserer Eisschnellläufer (ein schöner Zeitvertreib), ein paar Formel 1 Rennen (da freu ich mich drauf) und na gut, auch meinen Geburtstag, aber der ist noch ein bisschen hin.

Gut heute kurz und knapp - ich verabschiede mich mal mit einem Bild von dem Abschiedsgeschenk meiner Kollegen (auf der Karte unten steht übrigens: Ich war jung und brauchte das Geld) ^^


Kommentare:

  1. Nachdem ich das Zuhausesein ja jetzt ein wenig geübt habe, kann ich einen Bibliotheksausweis zum zeitverkürzen wirklich nur empfehlen (oder mit dem Stricken anfangen)! Also ich hab mich trotz Zwangspause noch nicht einen Augenblick gelangweilt und dabei endlich Mal wieder gern, ausführlich und ausdauernd gelesen. Schön! (Leider nur, wenn man weiß, dass es mit der Zeit sich wieder ändert - aber dafür tust du ja schon dein bestes).

    Liebe Grüße und mit Wünschen zur schnellen Änderung der Lebensumstände,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  2. Wünsche dir auch, dass es schnell positiv weitergeht...

    LG
    Judy

    AntwortenLöschen