Freitag, 17. August 2012

Kaffee ist nicht gleich Kaffee

Für die Senseo Twist gibt es ziemlich viele Sorten Kaffeepads. Allein bei Netto im Regal. Bevor unser Starterpaket angekommen war (das enthielt dann drei Sorten Kaffee), wollten wir unsere Twist ja auch ausprobieren und da hatten wir die Qual der Wahl.
Jetzt haben wir sechs Kaffeesorten zu Hause und die möchte ich heute vorstellen.


Die erste ist die Variante Classic.
Das Pad reicht für eine Tasse (wenn man zwei Tassen wählt, wird auch eine große Tasse halbwegs voll, der Kaffee aber nicht mehr so stark).
Vom Geruch her ist der Kaffee in den Pads nicht sonderlich intensiv und auch der Geschmack ist angenehm, aber doch relativ kräftig im Kaffeegeschmack.


Als nächstes hatten wir die Sorte kräftig, braucht man frühs nach dem Aufstehen ja. Vom Geruch her war der Kaffee auch kräftiger als der Klassik, nur mischte sich hier ein wenig künstlicher Geruch, wirklich beschreiben kann man das nicht. Vom Geschmack her war ich enttäuscht. Wir hatten die selbe Zubereitungsweise wie beim Klassik und trotzdem schmeckte der angeblich kräftige Kaffee milder als der Klassik. Das war dann doch schon irgendwie komisch.


Die dritte Sorte im Starterpaket war dann der milde Kaffee. Vom Geruch her wieder kräftiger als der Kaffee und der sagte mir so erst mal gar nicht zu. Er roch nicht angenehm. Beim Geschmackstest mussten wir dann feststellen, dass der milde und der kräftige Kaffee sich nicht so viel nehmen.


Am kräftigsten ist der Guten Morgen Kaffee. Den hatten wir aus dem Netto mitgebracht. Hier muss man beachten, dass das Pad dicker ist, weil so gleich ein großer Becher gefüllt wird, und das Pad somit nur in den Zweipad-Halter passt. Der Kaffee ist dann wirklich schön kräftig und weckt am Morgen wirklich die Geister.


Dann haben wir den Cafe-Latte. Dieser kommt wie der "Guten Morgen Kaffee" in dicken Pads (benötigt also den Zweipadhalter) und mit 8 Pads in der Packung ist schons ehr wenig drin für den Preis von 2,50 €. Durch die Membran des Pads sieht man deutlich die Zweiteilung in Kaffee und Milchpulver. Der Cafe-Latte ist auch wirklich sehr mild im Geschmack und ein wenig süßlich im Geruch. Schmeckt also richtig gut.


Außerdem haben wir noch die Sorte "Cappuchino" ausprobiert. Auch hier wieder das dicke Pad, das nicht in den Einpadhalter passt. Auch beim "Cappuchino" ist der Inhalt des Pads zweigeteilt. Geschmacklich ist er weit von dem entfernt, was wir heute so als Cappuchinopulver im Laden bekommen. Das Pulver ist süßlich und schmeckt gut. Der Cappuchino aus dem Pad liegt viel näher am Kaffee dran und schmeckt gar nicht süßlich, sondern ein bisschen wie der milde Kaffee. Wer also auf das Cappuchinopulver steht, wird die Pads nicht mögen (so wie ich ^^)


Neben diesen Sorten gibt es außerdem noch entkoffeinierten Kaffee, brazilianischen und ganz dunklen Kaffee.

Kommentare:

  1. Wow, ich wusste gar nicht, dass es so viele verschiedene Sorten von Senseo Kaffee gibt.
    Danke für die Vorstellung :)

    AntwortenLöschen
  2. Cappuchino und Latte waren mir etwas zu mild im Geschmack, aber das ist ja Geschmackssache :) Lecker war es aber

    AntwortenLöschen